I Love You Philip Morris

Jim Carrey ist einer der besten Hollywood-Darsteller wenn es um lustige und/oder schräge Rollen geht. Sein Talent für körperlichen Klamauk und wahnwitzige Grimassen, wie in Ace Venura, haben ihn berühmt gemacht. In I Love You Philip Morris kann darüberhinaus zeigen, dass er auch die ernsten Aspekte eines Charakters darstellen kann.

Jim Carrey und Ewan McGregor in I Love You Philip Morris

Jim Carrey und Ewan McGregor suchen bei IKEA eine neue Küche


Er spielt den schwulen Hochstapler Steven Russel, der im Gefängnis Philip Morris (Ewan McGregor) kennenlernt und sich in ihn verliebt. Er verspricht ihm keine Betrügereien mehr zu begehen, doch die Versuchungen sind zahlreich und ein gehobener Lebensstil finanziert sich nicht durch einen 08/15 Bürojob.
Der Film wird aus der Ich-Perspektive mit Off-Kommentaren erzählt und benutzt unter anderem nicht-lineare Rückblenden um die Teilstücke der Geschichte zusammenzufügen. Durch die episodenhafte Aneinanderreihungen der Szenen fehlt mir ein bißchen Durchgängigkeit. Jim Carrey glänzt durch seine Wandelbarkeit und ich musste oft lachen. Ewan McGregors Rolle kommt mir sehr klischeehaft und eindimensional vor, dadurch ist die Beziehung zwischen den Hauptcharakteren nicht wirklich glaubhaft.
I Love You Philip Morris ist kurzweilig, aber nicht der beste Film von Jim Carrey. Da hat mir Die Truman Show besser gefallen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: